Geschichte

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft…

Im Laufe der letzten 38 Jahre hat sich das Unternehmen kontinuierlich, aber behutsam entwickelt. Hier ein paar interessante Daten:

– 1979   Gründung der WHK Wurst-Handel Kontor GmbH in Maisach durch Herbert Kulawik als reines Handelsvertretungsbüro für den Großraum München.

– 1980   Erwerb des ersten Lieferwagens (VW-Transporter, als erstes Fahrzeug der Branche in München mit Kühlung ausgerüstet)

– 1985   Verlegung des Standortes von Maisach nach Frauenberg mit dem Neubau einer Lagereinheit mit Frisch-Kühlzelle.

– 1991   Einstellung des ersten angestellten Außendienstmitarbeiters und Neuausrichtung des Unternehmens auf Kunden des Großverbrauchersektors.

– 1993   Verlegung des Standortes von Frauenberg (Lk FFB) nach Ebenhausen (Lk München) mit der Vergrößerung der Frischekapazität und Integration einer Tiefkühlzelle.

– 1993   Hauptberuflicher Eintritt des Juniors Sören Kulawik in das Unternehmen.

– 1997   Verlegung des Standortes von Ebenhausen nach Starnberg/Schorn mit Vergrößerung der Lagerkapazitäten.

– 1998   Einführung eines Hygiene- und Qualitätssicherungskonzeptes von unabhängiger Stelle überwacht.

– 1999   Erstmals liegt der Verkaufsanteil von Tiefkühlprodukten über 50% des Gesamtumsatzes.

– 1999   Alle Fahrzeuge des Fuhrparkes werden neu mit Temperaturschreibern zur lückenlosen Kontrolle ausgerüstet.

– 2000   Der Firmenname wird geändert auf WHK Food Service GmbH. Hiermit wird dem wesentlich veränderten Sortiment Rechnung getragen.

– 2004   Bezug der aktuellen Betriebsstätte in Hohenschäftlarn, individuell gebaut für die hohen Hygiene- und Qualitätsanforderungen.

– 2010   Zulassung als EU-Betrieb für Verpacken, Schneiden und Lagern von Lebensmitteln mit der Zulassungsnummer BY 10709

– 2016   Der komplett LKW-Fuhrpark ist mit einer GPS gesteuerten Telematik ausgerüstet. Es ist nun ständig möglich Standort, Temperatur etc. der LKW zu prüfen

– 2017   Zusammenschluss mit der Frischdienst-Union Versmold

 

Und das sollte noch gesagt werden

Mittelständische Strukturen sind uns wichtig. Das behutsame Firmenwachstum wurde stets aus eigener Kraft realisiert. So konnte das Unternehmen seinen Prinzipien treu bleiben und der Qualität und der Produktsicherheit immer oberste Priorität einräumen. Der Entschluss, einen strategischen Partner zu suchen, um den Herausforderungen des Marktes auch in Zukunft gewachsen zu sein, fiel im Jahr 2015. Die Wahl fiel nach Prüfung aller Alternativen bewusst auf die Frischdienst-Union. Auch die FDU ist, trotz Ihrer Stärke am Markt, immer ein Familienunternehmen geblieben. Somit passen beide Unternehmen, auch in Ihren konservativen Werten, exzellent zusammen. Gemeinsam können wir diese Werte, nun auch national, verteidigen und eine attraktive Alternative zu den Branchenriesen darstellen.

Gewinnmaximierung um jeden Preis gibt es für uns nicht. Nur die langjährige, partnerschaftliche Kundenbindung bietet die Basis für nachhaltigen Erfolg…für Lieferant und Kunden. Zufriedenheit entsteht durch Vertrauen, Wertschätzung und ein faires Miteinander.